Architekturreise
Aktuell
Archiv
Links
Profil
Kontakt
Interaktiver Stadtplan
Deutsch       English       Japanese

Pierre-Boulez-Saal der Barenboim-Said-Akademie

Im März 2017 wird die private Barenboim-Said-Akademie den Pierre-Boulez-Saal in Mitte eröffnen; im ehemaligen Magazingebäude der Staatsoper Unter den Linden in der Französischen Straße. Der denkmalgeschützte Bau wurde 1955 nach Plänen von Richard Paulick fertiggestellt. Für den Umbau des Westflügels und des Foyers zeichnen die Berliner Büros HG Merz und rw+ verantwortlich.

Der 850 Quadratmeter große Saal kann durch wechselnde Konfigurationen der Sitzreihen verschiedene Gestalten annehmen und wurde von Frank Gehry entworfen. Auf eine Kapazität von bis zu 680 Zuhörern ausgelegt, wird dabei die Distanz zwischen Dirigent und Publikum nie mehr als 14 Meter betragen. Der ellipsenförmige Rang wurde gegenüber dem ebenfalls ellipsoiden Parkett verschoben. Der Akustikexperte Yasuhisa Toyota hat den Boden der Bühne so konzipiert, dass er „wie ein Instrument“ schwingt. Gehry und Toyota haben honorarfrei gearbeitet.

<- Zurück zu: Aktuell